Der imaginäre Adressat unserer Wüsteneinsiedler-Monologe wird plötzlich real – und spricht mit uns über Star Wars und das Schreiben