Alle Kommentare

Hier findest Du alle Kommentare zu unseren Podcasts und sonstigen Beiträgen

  • From RealKTElwood on RT #104 - Stürmisches Sprühfeuer

    Danke für den Podcast!

    Ich hab mir am Sonntag nochmal alle 4 Folgen am Stück gegeben, ohne Tastatur in der Nähe und ohne Blick auf Diskussionen. Nur mit Chips und Sourround-Sound

    Viel bis Alles von dem Gemurre und Geraune über die Serie (So objektiv es auch sei) wird dabei einfach weggeblasen. Ich nehm vieles was „störte“ oder einfach nur „Fragen aufwirft“ überhaupt nicht mehr kritisch oder mürrisch wahr.

    Mir gefiehl sogar, dass in Episode 4 NOCH MEHR MODS gezeigt werden. (und das Goldlöckchen einen Hazet Assistent Werkstattwagen hat).

    Klar kann man an allen Entscheidungen (nur Menschen bekommen Mods? Warum lassen die sich nicht einfach nur ikonische Droidenteile verpflanzen, dann hätte man ja gleich nen besseren Bezug? ) und Auslassungen (Es fehlt irgendwie an mancher Stelle mal ne Szene oder Exposition oder einem Dialog an natürlichkeit) herummäkeln, schaut man die Folgen am Stück, dann kommt dabei aber dennoch was sehr rundes raus, und macht mir auf jedenfall Spaß.

    Ich hoffe die Serie zündet bei euch (allen) auch noch, und wird nicht zu einer Seismischen-Arschbombe in die Grube von Carkoon

    RealKTElwood.

    Go to comment
  • From Ponda Baba 2008 on RT #104 - Stürmisches Sprühfeuer

    Die Folge war sehr gut, aber die Mando-Musik macht mir große Angst. 😱 Was, wenn der Mando auftritt? Hat er dann das Darksaber? Ist Grogu wieder bei ihm? Book of Boba Fett spielt ja nach The Mandalorian und nach der Übergabe von Grogu muss sich ja viel im Leben von Mando verändert haben. Viel zu viel um das in der Boba-Serie abzuhandeln. Schlimmstes Szenario: Mando kommt, kämpft, verletzt sich geht in den Bacta-Tank und man erfährt seine Vergangenheit in Flashbacks. Was cool wäre: Simon Pegg als Dengar.

    Und ich hab ne neue Idee zum Thron:
    Vielleicht konnten die Designer einfach genau wie Jörg Bib Fortuna und Boba Fett auseinanderhalten….😅

    Bei mir sind lange Folgen übrigens auch immer sehr erwünscht (solange sie nicht in Richtung Dinner For One abdriften!)

    Liebe Grüße aus Mos Eisley (EV-9D9 ist immer noch hier)

    Go to comment
  • From Lukeulele1311 on RT #104 - Stürmisches Sprühfeuer

    Hello there
    Liebe Radio Tatooine Gemeinschaft,
    Zuerst sei gesagt wieder eine tolle Folge und spannende Diskussion!
    Gerne wieder 1-2 Stunden länger, dann schaffe ich es gut die folge bis zur nächsten Woche zu hören ohne, dass mir der Hörstoff ausgeht 😉

    Ich bin mir sicher ihr habt es auch bemerkt, allerdings hab ich es in der Episode nicht von euch gehört, dass das Geräusch, welches auftritt wenn Fennec mit dem “Wachsmalstift” die Abflussgitter aufschmilzt ist exakt das selbe, wie als Anakin Count Dooku enthauptet!
    Ein nettes kleines Osterei von den Sounddesignern 😉

    Go to comment
  • From Beltzebub on RT #104 - Stürmisches Sprühfeuer

    1. bitte wieder min 5 Stunden aufnehmen meine Frau plant eine Fahrradtour nächstes Wochenende und da Brauch ich beschäftigung.
    2. Weiß BOBA am Lagerfeuer wo sie sein Schiff holen wollen ,das Bib der chef ist und das Jabba tot ist er war doch schon im salacc als Leia Jabba tötet bzw es ist ja dunkel da wo sie es macht die klappen sind ja zu. Und meint er jabba als dickes Schwein ?

    Go to comment
  • From iNec on RT #104 - Stürmisches Sprühfeuer

    Tolle Diskussion! Es erinnert mich immer an die wunderbaren Pausenhofgespräche in der Kindheit. Jedoch mussten wir immer viel länger warten, um über neuen „Krieg der Sterne“-Stoff zu sprechen. 🙂
    Jetzt mal eine Frage von mir in die Runde: habt ihr euch eigentlich schon mal darüber offline unterhalten, warum „The Book of Boba Fett“ 7 Kapitel hat?
    Warum nicht sechs oder acht?

    Läuft die Serie nicht in eine Art 7_Samurai/Glorreichen_7 Szenario hinein? Die gewisse „Läuterung“ von Boba. Sein „neues“ Gerechtigkeitsempfinden. Verbunden mit diesem Beschützerinstinkt?

    Nach der vierten Folge, liegt die Vermutung sehr nah, dass der Mando auftauchen wird. Sein Thema wird gespielt und Fennec spricht es ja wunderbar an, dass man Leute für solche Jobs quasi käufliche gewinnen kann.
    Ich hoffe auch sehr, dass die Tusken-Kriegerin noch auftaucht. Ihre Leiche wird nicht explizit gezeigt. Und ein glorreiches Team mit einer Tuskin wäre traumhaft.

    Das Szenario bewegt sich in diese Richtung: Die drei „Familiengruppen“ werden zur Neutralität gebeten. Und die Stadt wird von einer Gruppe eines mexikanischen … äh intergalaktischen Verbrechersyndikats angegriffen. Die armen Bewohner 😱von Mos Espa brauchen Hilfe, von strahlenden Helden, die im wirklichen Leben gar nicht so strahlend sind 😁
    1. Boba Fett
    2. Fennec Shand
    3. Black Krrsantan
    4. Mando
    5. Tusken Kriegerin
    6.
    7.
    Jetzt ist noch Platz für Bossk, Dengar, 4-LOM und Zuckuss oder auch Cobb Vanth??

    Es bleibt spannend. Noch drei Folgen. Und eine Sicht von Boba auf den Kampf mit dem Drachen, würde ich feiern. Denn irgendwie muss er noch rausfinden, wer seine Rüstung hat. Und natürlich, wie diese Traumsequenz entsteht, nachdem er nicht mehr in den Bacta Tank muss.

    Grüße von Far, Far away

    Go to comment
  • From Malte on RT #103 - The Streets of Mos Vespa

    Moin,

    wie immer eine großartige Besprechung der aktuellen Folge. Bei der allerseits beliebten Mot-Gang kam mir als allererstes folgender Gedanke – „Merchandise“.
    Die „poppingen“ bunten Dinger, ein Fest für die Sammler und damit auch für Disney. Die „Gang“ verkauft sich in „Bunt“ bei der entsprechenden größten Zielgruppe deutlich besser als zum Beispiel die staubige Speedergang aus Anchorhead. So,… Hype, Bock, Angriff … Play (Klick) weiter geht’s….

    Grüße

    Go to comment
  • From christian on RT #103 - The Streets of Mos Vespa

    Hallo Ihr Podcaster,
    vielen Dank für die wieder einmal tolle Aufarbeitung der Episode.
    ich wollte etwas zu Löna’s (schreib man den so ?) Theorie bzgl. Muchi loswerden :
    So wie ich das in Bad Batch verstanden habe, arbeitete Bib Fortuna bereits damals für Jabba und brachte Muchi zu ihm.
    Das würde aber vermutlich bedeuten, dass Muchi’s Schicksal spätestens in Episode 6 der OT von Luke besiegelt wurde. Es sei denn, die Hutten betrieben einen regen Handel mit diesen Tieren oder haben in Ihren Familien verteilt.
    Wie seht ihr das ? habe ich irgendwo ein Puzzle-Teil übersehen ?

    Gruß
    Christian

    Go to comment
  • From Sven Reinfrank on RT #103 - The Streets of Mos Vespa

    Hey Hey liebes RT Team 😃
    Hab fast die aktuelle Folge zu Episode 3 von TBOBF durch und mir ist dann in der Tat beim Thema Danny Trejo etwas in Bezug auf Star Wars mit ihm eingefallen (hat vielleicht ja noch niemand erwähnt)… Aber Danny Trejo spielte schon einmal in einem Film, der Star Wars als Hauptinhalt hatte mit… Im Film Fanboys von 2009 spielt er The Chef und schickt dir Star Wars Jünger auf einen Trip! 😃

    Freue mich schon auf Folge 4 und eure Besprechung! Liebe Grüße Sven

    Go to comment
  • From Ponda Baba 671 on RT #103 - The Streets of Mos Vespa

    Der Titelsong! Ich werd nicht mehr! Das ist eine Meisterleistung à la Schwenkgeschütz! Du bist echt ein Fuchs, Ben! Wo nimmst du nur deine Ideen her, Lasergehirn? War es mit Absicht an Ich will Spaß angelehnt? Wenn ja, großen Respekt. It’s like Poetry.

    Go to comment
  • From RealKTElwood on RT #103 - The Streets of Mos Vespa

    Hallo!

    Rodriguez in Star Wars:
    Joa. Generell find ich seine Streifen, wie die von seinem Kumpel Tarantino…irgendwie overhyped (hab die letzten aber auch nicht gesehen). Ja..es ist kein Arni und kein Bruce die Telefonbuchdicke Klischee-Listen abarbeiten..und dennoch Action/Spannung. Aber die Stories sind halt sehr wirr, stilisiert und teilweise halt bis in den „Cringe“, also mit einem bewussten Ansatz nciht die Störgefühle eines Protagonisten zu transportieren, sondern diese Störgefühle direkt beim Zuschauer zu erzeugen. Kann man mögen.

    Wieviel Einfluss Rodriguez jedoch tatsächlich auf dinge wie die Mos Vespa gang hatte…weiß ich nicht. Vielleicht ist das auch allein Favreaus Idee gewesen und alle hacken nun auf dem falschen rum, und die beiden tupfen sich die Tränen vom Lachen mit Meerschweinchen ab.

    Mir gefällt Boba bei den Tusken ausgezeichnet. Mir gefällt die Story, mir gefällt die Inszenierung. Die ist auf jedenfall stärker als der Daimyo Erzählstrang, bisher.

    Ich finde nach BoBF E3 kann man sich „The Tragedy“ nochmal sehr gut ansehen.

    Boba ist nicht mehr Boba Fett – Bounty Hunter.
    Er ist am Anfang nicht „..the one wearing beskar“, der seine Stärke vor allem aus der Mando-Rüstung zieht.
    Er ist Tusken-Boba der die Stormtrooper mit einem sauer verdienten Gaffi-Stab zerlegt, und das großartig.
    Und dann fordert er seine Rüstung und wird NOCH tödlicher.

    Leider haben sich wohl viele Leute eine Realfilmadaption von den Boba Comics gewünscht und sind nun enttäuscht. Ich gehöre halt nicht dazu, nur Action und bumm bumm wäre mir zu doof. Das kommt gut in den comics. da kanns bleiben.

    Ich lass mir den Spaß auch jetzt nicht verderben, dazu haben andere Erzeugnisse die Messlatte für „schrott“ ganz woanders hinglegt.

    Mir gefällt sogar die dritte Folge, wenn ich sie ein zweites mal sehe. Die vermeidlich Rodriguez induzierten Störgefühle sind dann fast weg (für Kameralinsen hab ich eh keinen Blick sorry). Ich mag den Rancor und die „Flashbacks“ find ich sehr berührend.

    Auf jedenfall nochmal Danke für die Tolle Podcastfolge und vor allem wieder für das Intro, ich hab mich fast nicht einbekommen 🙂

    RealKTElwood

    Anhang:

    Generell denke ich, dass die Szenen der Daimyo-Zeitleiste auch in anderer Reihenfolge hätten passieren können.

    Aus dem Kopf:

    Zwei Schweine für ein Halleluja

    Tribute von Panemdemie (Einer nach dem anderen, 5 m abstand!)

    Besuch zum Helme Polieren

    Rooftop-Ninjas

    I fear no man.

    Heute keine Itho-R-ose für dich (aber geh zu Madam Fips, die poliert dir nochmal den Helm zum Trost)

    Wackelpudding-Lieferservice

    Wasser? Dreifuffzich! Bier nen Euro!

    Attack of the Teddybear

    Eine Astromecheinheit findet magischerweise plötzlich (aber viel zu spät) eine Hilfreiche Karte – Ist das schon eine Referenz?

    Wackelpudding-going home

    A surprise indeed, but a welcome one!

    Mayors out..for Summer& Mighty morphing Mos Vespa Gang finds dangerous Enemies in the peaceful Citypark!

    Ich hätte die Reihenfolge so gemacht:

    Zwei Schweine für ein Halleluja

    Tribute von Panemdemie (Einer nach dem anderen, 5 m abstand!)

    Eine Astromecheinheit findet magischerweise plötzlich (aber viel zu spät) eine Hilfreiche Karte

    Wasser? Dreifuffzich! Bier nen Euro!

    Besuch zum Helme Polieren

    Rooftop-Ninjas

    I fear no man.

    Heute keine Itho-R-ose für dich (wir gehen nichtnochmal zu Madam Fips, die Hutten warten vor dem Mayors Office)

    Wackelpudding-Lieferservice

    Attack of the Teddybear

    [IRGENDWAS AUS DER NÄCHSTEN FOLGE – Z.b. das die Pykes nun eine abschuss genehmigung für die Twins haben..]

    Wackelpudding-going home

    A surprise indeed, but a welcome one!

    -> Mayors out..for Summer& Mighty morphing Mos Vespa Gang finds dangerous Enemies in the peaceful Citypark!

    Wir ersetzt „Der Bürgermister hat das Gebäude verlassen!“

    Go to comment
  • From Ruik on RT #103 - The Streets of Mos Vespa

    War wie immer eine Freude. Bei dem Wort Bakta-Tank musste ich auch direkt an euch denken. Schön, dass es mit dem Song über die Biker Gang einen neuen in Universe Song gab. Die Biker Gang an sich fand ich sogar ganz lustig. Grell, zugegeben, aber junge Leute, die all ihr Geld in Prestige-Items stecken, ihre Bikes blitzblank pflegen und dann kein Geld für Wasser mehr haben, fand ich gar nicht so unrealistisch, auch für Tatooine.

    Kleine Bug-Report: Auf Spotify fehlen die letzten 10 Minuten der Folge.

    Go to comment
  • From Björn S. on RT #103 - The Streets of Mos Vespa

    Moin,

    mal ein herzliches Danke schön für all die Stunden, die ihr mir schon versüßt habt.

    Rund um Minute 70-80 habt ihr über die Referenzen gesprochen und Jörg, anmerkte, das Episode 4 komplett aus bereits bestehenden Elementen zusammengesetzt wurde und nichts neues bietet (er hat das etwas besser formuliert).

    Das würde ich gerne mal hören. Vergesst Bad Batch usw, das würde ich gerne mal hören. Jörg war ja bei der Besprechung der Episode auch nicht dabei.

    Ansonsten weiter so, bitte!

    Go to comment
  • From Lando CalChristian on RT #103 - The Streets of Mos Vespa

    Hey Leute von RT!

    Ich bin 2019/2020 auf euren RT-Podcast gestoßen, als ich damals unser Haus saniert habe und gerade die erste Staffel The Mandalorian gestreamt wurde.
    Seitdem bin ich Dauergast und freue mich immer auf eure Shows mit Überlänge. 😉
    Was mir immer wieder positiv auffällt, beim Lob aber gefühlt etwas zu kurz kommt sind die musikalischen Beiträge, Samples und all die genialen Intros & Songs, die Ben (?) da immer in gefühlt „no time“ rausballert.
    Feier ich richtig richtig ab, weil das oft so lustig und genial ist und in meinen Augen auch ein Alleinstellungsmerkmal der deutschen Star Wars Podcasts darstellt.
    Für die Idee zum Episodentitel „The streets of Mos Vespa“ (ich lache immer noch) gehört euch sowieso ein in Carbonit gefrorener Boba Fett auf den Kaminsims gestellt.

    Bitte macht weiter so, und ich freu mich schon auf die 100. Folge von euch.

    Beste Grüße aus dem Süden der Republik

    Chris

    Go to comment
  • From Lukeulele1311 on RT #103 - The Streets of Mos Vespa

    Liebes Weltenfunk Team!
    Im Moment des Verfassen des Kommentars (bitte Jörg lesen lassen 😉 ), höre ich die aktuelle Radio Tatooine Episode, ihr habt erwähnt, dass es auf Tatooine, ähnlich wie bei Dune am Ende der Boba Serie regnen könnte, allerdings müsste das, wenn es überhaupt passieren sollte, sehr regional begrenzt sein, denn in Ep 9 der Filmreihe begräbt die gute Rey die Lichtschwerte Anakins und Leias bei der Lars Farm (ich glaube es ist die Lars Farm)
    Da sehen wir Tatooine eindeutig wie gehabt als karge Wüste.
    Natürlich kann in der Zwischenzeit wieder ein verheerendes Ereignis passiert sein, das wäre natürlich extrem bitter für die Einwohner Tatooines.
    Macht bitte weiter mit der tollen Arbeit, alles gute & liebe Grüße – Lukas!

    Go to comment
  • From Alex on RT #102 - Bobas fette Welt

    Zunächst noch nachträglich ein frohes und gesundes neues Jahr Euch Allen :-)!
    Vielen Dank an die vielen tollen Podcast auch vom vergangenen Jahr, insbesondere dem Rewatch von Mando Staffel 1. Hat mir wieder Riesenspaß und Unterhaltung geboten :-D!

    Ich selbst bin nach 3 Folgen Boba Fett jedoch ernüchert bis hin zu leicht enttäuscht. Mir sagt die Story (leider sehr dürftig bis jetzt) kaum zu. Die Charaktere, Kostüme, Musik, Action,CGI und das Worldbuilding sind auch ziemlich mittelmäßig bis schwach.
    Wenn ich mal die 3 ersten Folgen Mando mit hier vergleiche, sind das für mich schon fast Welten.

    Was mir mittlerweile wirklich schon auf den Keks geht, ist das sich die Story wieder auf Tatooine befindet. Bei Mando auch schon ein Kritikpunkt von mir, dass das Setting fast nur öde, karge und sandige Landschaften hat. Vlt. mal umbenennen in „Sand Wars“ oder „Tatooine Wars“ 😀
    Es gibt doch soviele tolle Planeten und Monde in Star Wars die eine enorme Vielfalt bieten, siehe The Clone Wars und Revenge of the Sith. Um mal ein paar zu nennen:

    – Felucia
    – Utapu
    – Kashyyyk
    – Polis Massa
    – Mustafar
    – Umbara
    – Lola Sayu
    – Nar Shaddaa

    Optisch „gruselig“ fand ich die neonfarbigen Speeder, ganz zu schweigen von der schwachen „Gang“ dazu und der mauen Actionsequenz.

    Und wieso werden mittlerweile alle „bösen“ „angsteinflößenden“ Charaktere weichgespült und auf nett getrimmt???
    Erst Boba, dann die Sandleute, jetzt der Rancor???
    Was soll das?

    Auch mein Interesse unmittelbar nach den Folgen sämtliche Podcasts, natürlich immer zuerst Euren ;-), aufzusaugen, ist leider rapide gesunken. Ebenso die Vorfreude auf eine neue Folge am Mittwoch ist nicht mehr gegeben.
    Werde nun 4 Wochen abwarten und die Serie dann komplett zuende bingen.

    Es freut mich, dass Euch die Serie soweit gut gefällt und wünsche Euch weiterhin viel Freude damit. Hoffe das ändert sich bei mir dann noch.

    Im Fandom (starwarsunion, projektstarwars) scheint die Serie bis jetzt auch nur mittelmäßig bis gut anzukommen. Auf Filmseiten (Moviepilot, Filmstarts) ebneso nicht so positiv wie Mando, sondern eher kritisch.

    Go to comment
1 2 3 62