Alle Kommentare

  • From Krisch on MONO #08 : Rom - laut und deutlich

    Ah … Bella Italia … und Rom die ewige Stadt…
    Hab ich gerade von meiner Liste der besuchenswerten Ziele gestrichen 🙃

    Zum Kommentar gehen
  • From Volker on Wer ist Dein liebster MARVEL Held?

    Uiuiuiuiui, da habe ich zu vorschnell mit Iron Man geantwortet. ^^
    Das bereue ich natürlich nicht, denn das MCU hat mir viel gegeben und Tony stand für mich immer im Mittelpunkt und war gut dargestellt. Doch dann musste ich doch noch mal sehen, was ich übersehen habe:

    Avangers: Da zum Glück nichts, Black Widow und Scarlett Witch sind aber auch super.

    Guardians of the Galaxy: Mist, da geht es schon los. Ich mag die ganze Bande sehr, doch schon fast in Vergessenheit geraten ist hier der alte Groot aus dem ersten Teil. Mein größter Liebling, vielleicht sogar größer als Tony. Nein, bestimmt größer!

    Spider-Man: Soweit gut, aber nicht mein größer Liebling. Ein großer aber schon. (All meine Meinungen kommen nur über die Filme!!!)

    Dann geht es aber los, nicht ein X-MEN ist dabei. Die würde ich sogar lesen, wenn das X-Verse nicht schon so komplex aussehen würde. Wolverine steht natürlich ziemlich oben, Hugh Jackman ist der Hammer. Iceman, Rogue. Deadpool ist in den Filmen ja echt lustig und ich möchte da keinen Film missen, aber ein wirklicher Liebling wird er damit nicht.

    Defenders: Dank der Netflix Serien mag ich Luke Cage. Ich mag Iron Fists Darstellung sehr! (unzurechnungsfähig?) Daredevil habe ich sogar gelesen, somit spielt dieser auch über Tony mit und knapp unter Groot. Jessica Jones ist auch cool, nur die zweite Staffel war nicht so mein Ding.

    Dann gibt es noch die Fantastic Four, da hätte ich aber jetzt keinen hohen Favoriten, ich mochte alle aus den beiden ersten Filmen.

    Somit spielen bei mir doch Groot, Daredevil, Iron Man die größten Rollen und wenn man bei so einer komplexen Umfrage die drei Besten hätte nehmen können, das wäre cool gewesen.

    So, und wenn ihr jetzt denkt: Was für ein Marvel Nerd; Ich lese DC und habe da meine eigentlichen Lieblinge. Bei Marvel mag ich halt aus alternativen Gründen die Filme lieber. ^^

    Lieben Gruß
    Volker

    Zum Kommentar gehen
  • From Thomas on Episode I wird 20! Eure Geschichten sind gefragt!

    Ich kann mich daran erinnern, wie krass dieser Hype war. Ich war damals noch keine 16 und in den USA. Wir saßen also in diesem großen Kino mit bestimmt mehr als 800 Sitzen…der Star Wars Trailer kam und alle haben gejubelt und man spürte diese Luft im Raum. Das war unfassbar. Der Trailer war also vorbei und bestimmt 3/4 der Leute standen auf und gingen raus. 😀

    Ich werde nie vergessen, was für eine Enttäuschung Episode 1 war. Es war nicht mal ein schlechter Film, aber es war einfach nicht wie erwartet.
    Episode 1 erinnert mich aber damals einfach an diese Hype Zeit, wie wir gefeiert haben und verrückt nach dem Film waren. Einfach unbeschreiblich.

    Zum Kommentar gehen
  • From Tutti on RT #058 – STAR WARS in Serie (II)

    Ich bin ein bisschen spät dran, aber habe, die beiden Folgen erst jetzt hören können, weil Arbeitsleben und so…

    Ich mochte Tims Ausführungen zu den Rebels Staffeln und auch zu Resistance.

    Bei den Rebels Staffeln ging es mir genau wie ihm beim ersten Mal ansehen, allerdings muss ich noch dazu sagen, dass ich die zweite und dritte Staffel schon ein zweites Mal angesehen habe und die Probleme mit dem fehlenden roten Faden und den kleinen Siegen nicht mehr hatte, weil ich schon oft wusste, dass sie später zum großen Sieg beitragen.

    Bei Resistance fiel es mir für eine Star Wars Serie sehr schwer, sie zu mögen. Die meiste Zeit fehlte einfach, dass etwas relevantes passiert, was eigentlich bis auf die letzten vier, fünf Folgen immer dann der Fall war, wenn Poe Dameron einen Auftritt hatte. Jedoch werde ich bei einer zweiten Staffel Tims lobende Worte im Ohr haben und ich glaube, dass ich dann die Machart und die Ereignisse mehr zu schätzen wissen werde.

    Insgesamt wieder zwei tolle Folgen! *Daumen hoch*

    Viele Grüße aus Bayern.

    Zum Kommentar gehen
  • From Volker on RT #061 - Rise of the Teaser

    Danke für die Folge, jetzt bin ich wieder richtig heiß auf Episode IX. Und auch wenn die Vision von Jörg nicht genutzt wird, hoffe ich auf ein Ergebnis, das genau so befriedigend ist. Jetzt ist die Erwartungshaltung an den Film aber auch nicht mehr klein zu halten. Wenn mir Episode IX also nicht gefällt, dann seid ihr schuld, bzw. Jörg. 😈

    Lieben Gruß
    Euer Volker

    Zum Kommentar gehen
  • From Barsen'thor Celeste on RT #061 - Rise of the Teaser

    Moin! Long time listener. First time caller! 🙂 Es geht wieder los! Auch ich habe die Celebration am heimischen Rechner verfolgt und war von dem Teaser begeistert. Und wie ihr auch sagt vor allem deshalb, weil er so zum spekulieren auffordert. Und das habt ich großartig gemacht. Ich hätte gerne noch eine Stunde mehr gehört. Nur schade, das Tim nicht dabei war. Es war auch gut, dass die Episode so positiv blieb obwohl einige ihre Probleme mit der ST haben. Ich bin da selbst unsicher. Einiges finde ich toll. Anderes richtig schlimm. Die Theorien am Ende der Folge waren der Hammer! Glaubt ihr, dass der Imperator Klone für sich benutzt. So wie in Dark Empire? Würde da gerne noch mehr von euch hören. Weiter so!

    Zum Kommentar gehen
  • From Sascha Gunkel on RT #061 - Rise of the Teaser

    Hallo Radio Tatooine! Vielen Dank für die sehr unterhaltsame Teaser Analyse. Jetzt freue ich mich doch auf den Film. Ich frage mich aber auch wie J J Abrams die ganze Geschichte der Saga auf den Punkt bringen und dabei noch alle offenen Fragen ab Episode 7 beantworten will. Glaubt ihr das Episode ein 3 Stunden Star Wars Film? Ich wollte euch schon lange mal schreiben, aber bisher war ich immer zu faul 😉 Ich bin auch ein großer Fan von Star Wars und freue mich über jede neue Episode von euch. Mittlerweile habe ich alle vorherigen Episoden nachgeholt. Weiter so! Möge die Macht mit euch sein. Liebe Grüße, euer Sascha.

    Zum Kommentar gehen
  • From Tutti on Weltenfunk jetzt auch bei Spotify!

    Die Meldung hab ich ganz verpasst. Super, das macht es mir jetzt einfacher die Folgen nachzuhören, die ich verpasst hab.

    Zum Kommentar gehen
  • From Girlando Garagan on RT #060 - 20 Jahre EPISODE I

    Ihr seid so was von Premium, was Podcasts angeht. Man möchte meinen, es steckten tausende von Euros in jeder Ausgabe. Aber es ist wohl eher „das dicke Herz“ von allen Beteiligten, daß euren Podcast so geil macht !
    ….Eine Idee noch: Fritzi Ernst (Schnipo Schranke) mal einladen zu einem Gespräch. „Mein Leben als Imperator“ zeugt von von einer gewissen Nerdigkeit in Richtung STARWARS ;-D Macht weiter so, Peace !

    Zum Kommentar gehen
  • From CRusko on RT #060 - 20 Jahre EPISODE I

    Für mich war Episode I der erste Star Wars Film, den ich bewusst gesehen habe. Ich fand ihn interessant und er machte mir Appetit, die Geschichte weiter zu verfolgen. Ich finde ihn auch besser, als so manch andere Fans. Allerdings finde ich den Anfang sehr zäh und das Podrennen langweilig. Für mich beginnt der Film interessant zu werden, wenn die Protagonisten auf Coruscant landen.
    Danke für den tollen Podcast und ich freue mich auf die nächste Folge!
    (Das Star Wars Universum hatte mich ergriffen, als Obi-Wan Anakin auf Mustafa stellte)

    Zum Kommentar gehen
  • From TK2647 on RT #059 - Episode I - Trailer

    eine super Website, sehr übersichtlich und informativ…freu mich sehr, das ich der erste Besucher auf dieser Seite war, macht weiter so !

    Zum Kommentar gehen
  • From Mara_Jade on RT #060 - 20 Jahre EPISODE I

    Hallo zusammen,

    danke für zwei schöne Podcasts (den zum Trailer und den zu Episode I). Ich habe lustigerweise erst gestern den Podcast zum Trailer gehört und konnte dann heute nahtlos mit dem zum Film weitermachen.

    Es war echt interessant, was ihr so über euer Fan-Dasein zu der Zeit erzählt habt (v.a. über die kursierenden Raubkopien und die Multimedia-CD), gerade da ich selbst zu der Zeit noch kein Fan war. Ich erinnere mich aber, dass das Marketing für Episode I 1999 sehr groß aufgezogen war. Ich habe noch eine vage Erinnerung, dass ich mal mit meinen Eltern im Auto saß und da ein Radiobeitrag zu Episode I lief, in dem etwas über einen gewissen Darth Maul gesagt wurde und prophezeit wurde, dass dieser Film wahrscheinlich noch mehr Geld einspielen würde als Titanic. Das hat mich leicht sauer gemacht, weil Titanic mein absoluter Lieblingsfilm zu der Zeit war und ich nicht einsah, dass da jetzt so ein anderer Film Titanic vom Thron stoßen sollte. 😀 Diese negative Assoziation mit Star Wars war dann auch wahrscheinlich der banale Grund, warum ich Episode I nicht im Kino sah, sonst wäre ich vielleicht schon 1999 zum Fan geworden und nicht erst 2002! (Wobei dieses Verhalten typisch für mein Teenager-Ich ist: Bei fast allen Dingen, von denen ich Fan wurde, war ich zunächst total anti eingestellt – so auch z.B. bei Harry Potter und Herr der Ringe! :P)

    Episode I sah ich dann erst 2002 im Fernsehen, kurz bevor Episode II im Kino lief – quasi als Vorbereitung, weil mir schon vor Episode II klar war, dass ich unausweichlich SW-Fan werden würde! (Ich hatte nämlich den Trailer zu AotC gesehen und war hin und weg gewesen und außerdem hatte ich eine Freundin, mit der ich einen haargenau gleichen Filmgeschmack teilte, und sie liebte SW. Also war klar, dass ich es auch lieben würde.) Woran ich mich bei meiner ersten TV-Begegnung mit Episode I am meisten erinnere, ist, dass ich überrascht war, dass Lichtschwerter summen! Ich hatte vorher schon gewusst, dass es in SW um Jedi geht, die Lichtschwerter haben, und wie diese Lichtschwerter aussehen, aber irgendwie hatte ich nicht gedacht, dass dazu auch ein Sound dazugehört! 😀

    Mein Eindruck von Episode I war damals: begeistert von dieser Welt, aber nicht unbedingt von diesem Film. Die Jedi fand ich direkt unglaublich toll und ihre Ideologie superspannend, genau wie den Kampf zwischen gut und böse und die ganze bunte Sci-Fi-Welt, in die man eintauchen konnte. Allerdings war mir der Film etwas zu kompliziert aufgebaut und hatte seine Schwächen (v.a. Jar-Jar, das viel zu lange Pod-Rennen, die hässliche Gungan-Armee auf Windows XP Desktop-Hintergrund, etc.). Ich freute mich also darauf, bald einen weiteren und vielleicht besseren Film in derselben Welt zu sehen, war aber von Episode I noch nicht ganz überzeugt.

    Bis heute ist Episode I für mich von den 6 Lucas-Filmen immer noch ein bisschen das Stiefkind. Episode II und III habe ich bei Kinostart gesehen und die sind für mich untrennbar mit tollen Jugenderlebnissen verknüpft, sodass diese Filme quasi unantastbar sind, egal welche Schwächen sie haben mögen. (Also quasi mein „Wohlfühl-Star-Wars“, wie ihr es ausgedrückt habt.) Und die OT ist eben die OT und daher Kult. Etwas abseits steht dann Episode I. Dieser Film hat zwar richtig geile Szenen (v.a. der Lichtschwertkampf am Ende!), aber auch viel zu viele „Vorspul-Szenen“, sodass ich eigentlich nie Lust habe, den Film komplett zu schauen, sondern mir nur die Highlights rauspicke. Trotzdem ist Die dunkle Bedrohung für mich Teil von SW und hat seine Daseinsberechtigung. Er bekommt von mir halt nur ein bisschen weniger Liebe als die anderen Teile.

    Ich fand es auch toll, dass ihr die Problematik der Meister-Schüler-Beziehung im Jedi-Orden angesprochen habt. Darüber mache ich mir auch schon seit Beginn meines Fan-Daseins Gedanken (und habe in den 2000ern auch schlechte Fan-Fictions darüber verfasst). Ich denke, dass es in den meisten Fällen gar nicht anders sein kann, als dass sich zwischen Meister und Schüler eine Art Eltern-Kind-Beziehung entwickelt, gerade weil man quasi Tag und Nacht zusammen mit dieser einen Person unterwegs ist und sonst keine Bezugsperson hat. Meiner Meinung nach schießt sich der Jedi-Orden mit dieser Organisation der Ausbildung selbst ins Knie, da er ja Gefühle fördert. Aber das ist ja auch ganz schön für uns Zuschauer, die Jedi dann auch mal menschlich zu sehen, wie Obi-Wan, wenn er am Ende von Episode I so verzweifelt um Qui-Gon trauert. Wenn dieser Aspekt nicht wäre, wären die Jedi ja nur Maschinen. Und es passt auch zur Verblendung des alten Ordens, dass ihnen dieser Widerspruch zwischen ihrer Lehre und ihrer Ausbildungsorganisation nicht auffällt.

    Zu guter Letzt möchte ich noch anmerken, dass auch für mich das Geräusch von Sebulbas Podracer wohl das ikonischste aus Episode I ist, das mein Gehirn im Alltag auch regelmäßig abspielt. Nämlich immer dann, wenn ich vor mir auf der Landstraße einen Schleicher habe und ungeduldig auf die Gelegenheit warte zu überholen! Da denk ich mir immer: Wenn mein Auto jetzt dieses Geräusch machen würde, dann würde der vor mir bestimmt nervös werden und ein bisschen auf die Tube drücken! 😀

    Das war’s für heute von mir. Wann kommt denn eigentlich mal wieder ein neuer Buchclub? Das ist jetzt schon ne ganze Weile her.

    Viele Grüße
    Mara_Jade

    Zum Kommentar gehen
  • From Haydenanakin on RT #059 - Episode I - Trailer

    Hat Spaß gemacht zu hören, wie sehr man sich damals über diesen Trailer freuen konnte. Ich kann mich nicht erinnern, die Trailer zu Ep.I damals mitbekommen zu haben, obwohl ich zur SE ins Kino gegangen war und Star Wars schon sehr mochte. Ich glaube, ich habe erst ein paar Wochen vor dem (deutschen) Kinostart erfahren, daß der Film erscheinen würde.
    Schön auch, daß Ben den Film positiver bewertet als noch vor ein paar Jahren. Es zeugt von einem offenen Geist und verspricht eine hochinteressante Folge zum Episode-I-Jubiläum!

    Zum Kommentar gehen
  • From Hit Radio Hoth on Episode I wird 20! Eure Geschichten sind gefragt!

    Für mich ist Episode 1 Fluch und Segen
    zugleich. Damals im stolzen Alter von ca. 8 Jahren hat mein Vater die erste Epsiode
    als VHS mit nach Hause gebracht und ich habe den Film als Kind geliebt und gefühlt 100 mal geschaut. Erst mit etwas Abstand und den Augen eines mittlerweile 25-Jährigen gefällt mir der Film nur noch aus nostalgischen Gründen.

    Zum Thema Hype: Davon habe ich als kleiner Bub natürlich nichts miterlebt. Zumindest war es nicht wahrnehmbar für mich. Klar gab es für mich Unmengen an Spielzeug, aber Hype war für damals noch kein Begriff. Es wurde einfach hingenommen das auf einmal überall Star Wars war.
    Der Exfreund meiner Mutter hatte mir damals beim Kennenlernen eine riesen Box mit Star Wars Spielzeug geschenkt. Inklusive Pod-Racer und N-1 Sternenjäger. Man war ich geflashed, die Raumschiffe und Figuren aus dem Film zu haben und damit zu spielen. Der damalige Freund hatte natürlich direkt ein Stein im Brett bei mir. Schade eigentlich, dass die beiden nicht mehr zusammen sind.

    Was man über die Trilogie 4–6 sagen kann ist: Man die sind verdammt gut gealtert. Jedoch kann ich das leider über Episode 1 nicht sagen. CGI und Regie stören mich bei heutigem gucken schon sehr und schmälern das ganze für mich immer mehr. Ich wünschte, ich wäre noch einmal 8 und könnte Episode 1 noch einmal mit anderen Augen sehen. Naja, das gilt allerdings für so vieles im Leben.

    Zum Kommentar gehen
  • From Krisch on RT #059 - Episode I - Trailer

    Mein Modem braucht leider ewig um diese supertolle Seite zu laden. Scheiss AOL …

    Zum Kommentar gehen
1 2 3 44