Weltenfunk

Alle
Kommentare

Hier findest Du eine Übersicht aller verfassten Kommentare zu Episoden unserer Podcasts

  • From Volker Burgund on Special - Descendants of Order 66 : Chapter I

    Zu den „Banthapoodies“ (Lars liest mit?) Unfassbar starkes Fanprojekt – was für eine Arbeit, wieviel Liebe und Mühen ihr da rein gesteckt habt. Hat sich wirklich gelohnt. Unfassbare FX, in jeder Szene ist soviel los, viel mehr als bei Disney! Die Bounty Hunters sind euch sehr gut gelungen. Ich finde euren Cad Bane näher dran am Original, als der von Disney, der war halt anders aber eigentlich auch gut. Wow, zum ersten Mal Nar Shadaa in Live-Action, kannte ich bisher nur aus Jedi Knight. Besonders gut sieht man euren Spaß bei den Bloopers, außer beim Regisseur 😉 Freu mich auf die nächsten Teile.

    zu den „Tatooinies“, wieder einmal merkt man auch euren Spaß bei der Auseinandersetzung mit einem filmischen Produkt der Star Wars Reihe an. Dabei kann ich keinen Unterschied ausmachen, ob ihr über die Obi-Wan Serie oder über das Banthapoodoo Projekt sprecht. Vielleicht seid ihr sogar ein wenig leidenschaftlicher bei der Analyse des Projektes eurer Freunde. Vielleicht weil Jörg so ein schönes Erlebnis in München hatte, oder weil Ben auf seine Songs in DotO66 wartet. Oder weil ihr einfach so tierische Star Wars Nerds seid.
    Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die NFC 2022 in Fürth – wir sehen uns

    Go to comment
  • From Lars von poodooFX on Special - Descendants of Order 66 : Chapter I

    Wookiee von Rubies ? Oh je, wenn das der Jörg hört, der in der Tat etliche tausende Haare eingearbeitet hat 🙂 Aber der „wuschige“ Look lässt sich erklären: Da wir eben keinen Chewbacca brauchten, sondern wildere Exemplare seiner Spezies auf Kahsyyyk, hatte ich Jörg gebeten den geplanten finalen Haarschnitt noch etwas zurückzustellen bis wir die Szenen im Kasten hatten. So jetzt muss ich aber weiterhören, was für eine Folge. Ich liebe Euch !

    Go to comment
  • From ToniTester on RT #116 - Alles ANDORt sich

    Ich würde Ben gern einen Energy-Drink spendieren 🙂 Jedenfalls wieder sehr interessante und detaillierte Analyse. Ich bin tatsächlich auch guter Dinge, dass Andor eine wirklich sehenswerte da spannende Serie wird, aufgrund der Aspekte, die der wiedererwachte Ben am Ende des Gesprächs nochmal schön zusammenfasst.

    Go to comment
  • From farway on RT Special - NORIS FORCE CON 2022 : Aufwärmen

    Hallo ihr Radio Tatooiner,

    Ich war am Wochenende auf der Premiere von „Descendants of Order 66“. Und als ob das in sich selbst nicht schon ein Highlight gewesen wäre, habe ich euch dort gesehen. Ich wusste ja vom Podcast her, dass ihr da sein würdet, war aber nicht sicher, ob ich euch in der Meute finden würde.

    Leider war Ben nicht dabei, aber ich habe seinen „George Lucas“ Song im Abspann gefeiert.

    Zur Vorbereitung hatte ich mir noch einmal die Vorgeschichte von Tim als Hörbücher angehört. Bin gerade noch rechtzeitig fertig geworden.
    Umso cooler war es dann zu sehen, dass der Film wirklich direkt nach der letzten Begegnung von Nokas und Vader einsteigt und man auch Reithi Adamant VII zu sehen bekommt. Zu Tim kann ich nur sagen, dass seine Vorgeschichte super ist. Sie wird von Teil zu Teil epischer und der Humor hat auch immer gepasst. Ich sage nur „Solange der Patient nicht überraschend den Lebenswillen verliert, droht keine Gefahr.“ 😂

    Zu eurer Einordnung, ich war der Typ, der beim Verlassen des Saals „Radio Tatooine“ gerufen hat. Ich habe mich sehr gefreut, dass du Jörg noch einmal für ein kurzes Gespräch zu mir rübergekommen bist. Wahrscheinlich auch aus der Sorge ein bekanntes Gesicht vergessen zu haben. Es muss wirklich schräg für euch sein, fremde Leute zu treffen, die euch vermeintlich kennen. Und auch wenn ich euch schon seit der ersten Folge höre, ist dies leider erst mein zweiter Kommentar. Ich gelobe Besserung!
    Ich hoffe euch auf der Noris Force Con wiederzusehen und bin schon gespannt, was ihr im Programm haben werdet.

    MACHTvolle Grüße und
    MACHT weiter so!

    Go to comment
  • From Tedris Bjalin on RT Special - NORIS FORCE CON 2022 : Aufwärmen

    Endlich wieder eine neue Folge. Ich hatte ja schon Entzugserscheinungen!

    Wenn das mal nicht wahre Fanliebe ist. Das war eine Stunde warmer Regen. Ich hab riesen Respekt vor der ehrenamtlichen Arbeit. Und das für einen guten Zweck! Hut ab!
    Ich freu mich auf RT live. 😀

    Go to comment
  • From Rico vom Batcast on RT #115 - Abschlussbrawl

    Hey zusammen, ich bin gerade in der ersten Stunde eures großen Finales und muss dann doch anmerken das ich gerade von Jörg enttäuscht bin wie er hier einfach zur dunklen Seite gewechselt ist. ;)Für mich war es ganz klar warum Vader (durch erhöhen des Beschuss) nur langsam das Feuer auf das Schiff erhöht. Ihm ist alles außer Obi Wan egal. Sein kompletter Hass richtet sich nur auf ihn. Er weiß er wird anders als mit Reeva, niemanden des Pfades opfern. Er will ihn quasi langsam aus seinem Schneckenhaus locken. Nur so bekommt Vader seine Chance endlich sich an Obi zu rächen. Und genau das bekommt Vader dann auch. Vader streitet es zwar auch später beim Imperator ab, aber alles was er will ist Obi!

    Grüße und vielen Dank für die vielen Stunden

    Go to comment
  • From KaSt on RT #115 - Abschlussbrawl

    Ihr diskutiert über den Vorspann von Obi Wan und den neuen „Droiden“. Schaut euch bitte mal die erste Folge von Obi WaN nochmal an. Es ist für mein Verständnis die Stechuhr von der Weltraumfischfabrik. Was meint ihr?

    Go to comment
  • From Tedris Bjalin on RT #115 - Abschlussbrawl

    Jetzt war ich am Ende doch beruhigt, dass ihr alle euren Frieden mit der Serie gefunden habt. 😀
    Vielen Dank für die schöne Episode!

    Ich kann jeden eurer Kritikpunkte zwar verstehen, aber kein einziger hat mich gestört. 😀

    Ich hatte bei jeder Folge endlich wieder Star Wars Feeling. Und zwar viel mehr als bei den drei Sequels zusammen.

    Schaut euch bitte mal mit euren Kritikmaßstäben ANH an. Da würdet ihr ja wirklich jede Szene zerreißen. Und nicht weil es damals nicht besser ging, sondern auch hier gab es unlogische Szenen ohne Ende. Aber Star Wars macht doch diese Aura aus und vor allem die letzte Episode hat durchgehend geliefert.

    Ein paar Anmerkungen:
    – ich stimme Jörg (wie eigentlich immer 😀) zu, dass Reva noch nicht der dunklen Seite völlig verfallen ist. Sie ist so wie der auferstandene Maul, der auch nur auf Kenobi fixiert war.

    – dass man Reva eingeführt hat, war einfach ein Weg, dass es nicht nur um Obiwan geht (Gefahr, dass sie etwas falsch machen) und um zu testen, ob die Figur funktioniert. Zudem war sie eine perfekte Verbindung zur Order66.

    – Ihr habt die Narbe garnicht erwähnt, die Obiwan Vader am Kopf zugefügt hat und die wir aus RotJ kennen.

    – Das Set mit dem Mond und dem sedimentierten Gestein war sicher bewusst gewählt. Auf Mustafar war alles noch Lava und frisch. Und hier auf dem Mond ist alles erkaltetes altes Gestein. Es ist jetzt also alles fix und nicht mehr wandelbar. Anakin ist Vader.

    – die Dialoge am Schluss waren die emotionalsten, dienlich je bei Star Wars erhalten habe. Das war großartig!

    Zusammengefasst muss ich sagen, dass sie einen super Job abgeliefert haben. Bei einer Obiwanserie kann man verdammt viel falsch machen- vor allem bei dem toxischen Fandom (sieve manche SWU‘ler)- aber hier haben sie verdammt viel richtig gemacht.

    Es gibt jetzt eine neue Trilogie: RoS. Obiwan, ANH 😀

    Macht weiter so!

    Go to comment
  • From Markus aus B on RT #115 - Abschlussbrawl

    Hi RT-Team,

    ich weiß jetzt nicht, ob die Diskussion über den ‚Tisch‘ in der Vorschau schon aufgelöst wurde. Aber: schaut euch mal Teil 1 an… Minute 13 und 9 Sekunden. – Der ‚Auszahl‘-Roboter… ist genau der Tisch, mit den zwei ovalen Dingern und den Kabeln nach links und rechts. – Wird wohl demnächst eine Serie auf D+ erhalten…

    Grüße aus B.

    Go to comment
  • From Bernd vom BatCast on RT #115 - Abschlussbrawl

    Ich hatte mich ja schon auf eine fulminante, mindestens 6-stündige Besprechung des Finales gefreut, war dann aber doch ob der knapp über 4 Stunden etwas erstaunt. Kann es sein, dass die Besprechung nachträglich stark eingekürzt wurde? Teils wirkt es so. Gerade bei Löner und Jörg fehlen am Satzende oft ganze Wörter, als wären Sprechpausen automatisch rausgefiltert worden (dafür ist Bens Gähnen ab einem bestimmten Moment einfach nicht mehr zu überhören 😀 ). Manche Ausführungen enden sogar mitten im Satz und es wird zur nächsten Szene gesprungen. Dadurch wirkt es etwas gehetzt und auch hin-und wieder fiel es mir schwer euch zu folgen.

    Abgesehen davon, vielen vielen Dank für diese lange Reise, welche das Warten auf den nächsten Mittwoch weitaus erträglicher gemacht hatte.

    Go to comment
  • From Lando CalChristian on RT #115 - Abschlussbrawl

    Hi Leute!
    Ich schlage mich mal auf Bens Seite und sage, der Abschlussbrawl hat mich emotional komplett auseinandergenommen und ist im ewigen Gefühlsranking wohl noch vor dem letzten Abschied von Obi und Anakin die traurigste, und zugleich beste Szene in Star Wars.
    Ich habe sie’s wirklich l ungesund oft angesehen.
    „Anakin, im sorry. For all of it“ und „I am not your failure“ – da schüttelt es mich immer noch…
    Die komplette Serie hatte natürlich ihre Höhen und Tiefen. Aber so etwas gibt es auch bei vielen anderen Filmen oder Musikalben, die gute, und schwächere Titel haben. Das Gesamtpaket möchte man aber nicht mehr missen und ich bin froh, Ewan und Hayden noch für ein allerletztes Mal zusammen vor der Kamera gesehen zu haben.

    Ich will mehr. Und ich weiß, ich sollte es nicht.

    Go to comment
  • From Sebastian on RT #115 - Abschlussbrawl

    Ich bestelle nie wieder bei ihnen! Die Currywurst hat geschmeckt, als hätte man sie unter dem Arm eines wasserscheuen Wookies gewürzt, und die Pizza Reva hat nach ranzig-vebranntem Bauchfett gerochen. Wegen ihrem Fraß musste ich mehr Tränen lassen, als Obi-Wan, nachdem er aus Anakin erneut ’ne Portion Pom-Darthdöner gemacht hat… oh… das ist ja gar nicht die Lieferando-Seite… ein Star-Wars-Podcast? Cool, höre ich mir gleich mal an…

    Go to comment
  • From Tedris Bjalin on RT #114 - Gespräche an der Haustür

    Super Folge (wie eigentlich immer 😀). Ich hab sie sogar fast fertig hören können bevor die Finalepisode released wurde.
    Hier ein paar Anmerkungen:
    1. Die Wackelkamera stört mich null und fällt mit nicht auf 😂.
    2. Jörgs Kammerspielvergleich halte ich für völlig valide. Sie haben ja mehrfach bewiesen, dass sie auch größere Shots (im oder außerhalb des Volumes) realisieren können. Ich glaube, dass dies Absicht ist. Die Serie dreht sich um Obiwan. Da braucht man keine großen Schlachten und die Totalen. Hier geht es um eine Person und ihre Entwicklung. Das kann man im Kammerspielformat deutlich besser zeigen.
    3. die Sturmtruppen: Da die Serie die Brücke zu ANH schlägt, hätten sich alle beschwert, wenn die in dieser Serie auf einmal brutale Killer wären.
    4. war der Aufbau des Geschützes nicht eine Homage an ESB auf Hoth?!
    5. Euer Grundtenor: Ich verstehe es, wenn man sein Star Wars perfekt haben möchte. Aber seid doch mal ehrlich und schaut euch alle sechs Folgen nochmal an. Die Serie ist doch eine solche Bereicherung für das Universe.

    Jetzt bin ich auf die Besprechung der 6. Episode gespannt und hoffe, dass ihr genauso beigesteuert seid wie ich. Sonst müssten Ben, Löhner und Johannes mal einen Fanfilm drehen und alles besser machen. 🤪

    Macht weiter so!

    Go to comment
  • From Glace237 on RT #114 - Gespräche an der Haustür

    Ich muss jetzt abschließend auch einfach mal meinen Gesamteindruck zur letzten Folge (Folge 6) und der gesamten Serie abgeben… Ich habe jede Folge jetzt mindestens 3-4x (ja, auch die letzte Folge) gesehen und komme untern Strich auf folgendes Ergebnis…

    Erstmal zur letzten Folge (Folge 6):
    Ich habe mir für die letzte Folge ein letztes episches Aufeinandertreffen von Kenobi und Vader gewünscht… und ja, wir haben eins bekommen… UND WAS FÜR EINS!!! Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass mich in dieser Folge der (in meinen Augen) WIRKLICH unnötige Story Arc von Reva (die meiner Meinung nach einfach in Folge 5 hätte sterben sollen) beim ersten Mal schauen ein bisschen rausgerissen hat… weil der Arc (obwohl ich Reva bis Folge 5 WIRKLICH toll fand) a) absolut langweilig war (wir wussten alle dass egal was passiert Owen, Beru und Luke absolut NICHTS passieren kann/darf) und b) war es einfach so unfassbar unlogisch…

    Mein Problem mit Reva in dieser Folge (und versteht mich da bitte nicht falsch… ich fand Reva bis Folge 5 wirklich toll): WARUM LEBT REVA BITTE NOCH? Qui-Gon bekommt in Episode 1 einfach 1 zu 1 die selbe Verletzung und stirbt innerhalb von Minuten… Reva hingegen fliegt erstmal (als wenn nichts wär) auf Entspannt nach Tatooine, stiefelt tagsüber ein bisschen über den Markt, flext noch ein bisschen mit Machttricks, dreht abends Owens Farm auf links, kämpft auch noch gegen Owen und Beru, rennt Luke hinterher, trägt ihn dann auch noch auf Entspannt zurück zur Farm und hält dann noch ein Schwätzchen mit Kenobi… Sorry Leute, ABER IHR WURDE MIT EINEM LASERSCHWERT IN DEN BAUCH GESTOCHEN!!! Jetzt mal im Ernst: Sind wir jetzt echt an dem Punkt angelangt, an dem man in Star Wars erst „wirklich“ tot ist, wenn man den Kopf abgeschlagen bekommt?… Und ja, es werden jetzt viele sagen „Vergeltung kann wahre Wunder wirken für den Lebenswillen“ (Zitat Großinquisitor)… aber ne Leute, sorry… das reicht mir nicht!… Und selbst für die Leute, die sich jetzt auf das Zitat vom Großinquisitor beziehen: Wenn es danach geht, hätte Reva spätestens nach ihrem Hasskick einfach nach dem Schwätzchen mit Kenobi tot umfallen können (das hätte ich VIELLEICHT noch „ok“ gefunden)… Aber naja…

    Abgesehen davon fand ich die Folge (vor allem beim 2., 3. und 4. Mal schauen) wirklich toll! Es gibt so ein paar Kleinigkeiten die ich noch gut gefunden „hätte“, wie z.B.:

    • ein „i have the high ground“ von Vader
    • ein Wiedersehen zwischen Kenobi und R2-D2 auf Alderaan, wo Kenobi hätte klarstellen können, dass R2-D2 nicht nur ein Droide, sondern ein Freund ist und ihm nicht gehören würde („Ich wusste gar nicht, dass ich mal einen Droiden gehabt habe?“ – Episode 4)
    • ein Macht-/Gedankentrick von Kenobi an Leia wo Sie Padme kurz in einer Machtvision hätte sehen können (dann würde auch der Dialog zwischen Luke und Leia in Episode 6 wieder Sinn ergeben)
    • ich hätte gerne eine persönliche Audienz von Vader bei einem deutlich „unzufriedneren“ Imperator gesehen (bin aber auch total glücklich und zufrieden mit dem Holocall den wir bekommen haben)
    • die Verfolgungsjagd zwischen dem Transporter und dem Sternzerstörer am Anfang sah… wie soll ich das sagen… etwas „ungewöhnlich“ aus (damit meine ich dieses unnatürlich wirkende hin und her schwenken des Transporters)

    Aber wie gesagt, das sind alles Kleinigkeiten die ich vielleicht noch toll gefunden hätte, ändert aber nichts daran, dass ich die Folge wirklich großartig fand!

    Zu dem kompletten Kampf / Aufeinandertreffen zwischen Vader und Kenobi kann ich nur sagen, dass ich diesmal NICHTS, wirklich GAR NICHTS auszusetzen habe. Ich bin tatsächlich ABSOLUT GLÜCKLICH, MEHR ALS ZUFRIEDEN und UNENDLICH DANKBAR dass man mir / uns Star Wars Fans dieses Brett geschenkt hat… Vor allem wenn man sich den Kampf in EINEM STÜCK anschaut (gibt genug zusammengeschnittene YouTube Videos), sieht man den Kampf / das Aufeinandertreffen nochmal mit ganz anderen Augen… Ich kann in diesem Fall sehr bewusst darüber hinwegsehen, dass es im Kampf viele Parallelen / Verweise zu Rebels, Force Unleashed und dem Fan gemachten Remastered Kampf von Episode 4 gab und teile keineswegs die Meinung, dass man sich noch etwas „anderes/neues“ hätte ausdenken können… Ich hatte durchgehend Gänsehaut und war zu Tränen gerührt als der Kampf sein Ende fand (ich kann es mir nicht oft genug anschauen)… Die komplette Inszenierung, die Dramatik, die Wucht, die Kulisse, die Dialoge, die schauspielerische Leistung… einfach ALLES hat es (für mich persönlich) einfach PERFEKT gemacht… von mir also eine klare 10/10!!!

    Zur kompletten Serie (und jetzt halte ich mich wirklich kurz):
    Ich hatte tatsächlich in JEDER Folge 1-2 Kleinigkeiten womit ich persönlich meine Probleme hatte (kleine erzählerische Schwächen, Logikfehler, „schlechte“ Dialoge, „schlechte“ Inszenierungen etc.)… ABER unterm Strich bin ich WIRKLICH sehr sehr sehr zufrieden mit der kompletten Serie und bin (ich kann mich nur wiederholen) unfassbar dankbar, dass man uns Fans diesen Traum, Ewan und Hayden nochmal als Kenobi und Vader sehen zu dürfen, erfüllt hat! Ich glaube auch, dass die Serie mit der Zeit auch definitiv besser statt schlechter wird (so war es auch mit den Prequels – wir brauchten Zeit)… Jeder Fan hat unterschiedliche Erwartungen, jeder guckt beim ersten Mal strenger auf jedes kleinste Detail und und und… Wir Star Wars Fans sind da einfach „anders“ und brauchen glaube ich einfach ein bisschen Zeit um a) erstmal realisieren zu können WAS UNS DA EIGENTLICH GEBOTEN WURDE (ich habe definitiv VIEL MEHR geboten bekommen als ich erwartet habe) und b) um das was wir da bekommen haben wirklich zu verinnerlichen und zu lieben (ich tue es jetzt schon und will diese Serie nicht mehr missen)…

    Brauchte ich diese Serie unbedingt? Nein!
    Hat mich die Serie zu einem größeren Star Wars Fan gemacht? Nein!
    Hat die Serie ein paar offene Fragen geklärt? Ja, vielleicht…

    …aber Fakt ist, dass ein (mein persönlicher) Traum in Erfüllung gegangen ist… und zwar Ewan und Hayden nochmal nach so langer Zeit als Kenobi und Vader sehen zu dürfen… und ALLEIN DAS gibt mir persönlich einen so unfassbar großen Mehrwert! Die beiden haben einen so großartigen Job gemacht und haben meinen allergrößten Respekt für diese Leistung und bekommen dafür HOFFENTLICH auch die Liebe von den Fans die Ihnen zusteht!

    Amen! <3

    Go to comment
  • From AezKayA on RT #114 - Gespräche an der Haustür

    Tolle RT Folge, wie immer halt!! 😃 Auch Episode 5 der Serie hat mir sehr gut gefallen… Was ich aber echt nicht begreife ist, wie man die deutsche Synchro von Vader derart vermurksen kann… Die Deutsche Synchronisationskunst hat weltweit eigentlich einen extrem hohen Stellenwert, da sie immer sehr homogen mit dem Visuellen einhergeht. Aber hört euch mal die anderen Audiospuren Spanien, Italien, Mandarin etc. an. Die klingen eigentlich alle exakt wie Vader klingen sollte (OT-like halt). Nur die deutsche Synchro klingt, als würde dem Sprecher gerade der letzte Schluck Helium ausgehen und er würde in eine leere Linsensuppendose sprechen! Schade! Aber gerade wenn man audioaffin ist und mit Stimmen bzw. deren Ausdrucksstärke viel verbindet, ist das leider echt ein Vollgriff in die Gülle! Naja.

    Go to comment
1 2 3 68