Alle Kommentare

  • From Help me Obi-Wan Kenobi on RT #79 - Deep Fake für die Seele

    Wir wollten hier mal danke sagen an Euch, dass ihr durch den Podcast das typische „Oh nein die aktuelle Folge ist schon wieder vorbei“-Gefühl etwas abgemildert und die Zeit bis zum nächsten Freitag etwas verkürzt habt! Es macht Spaß, eigene Theorien bestätigt zu bekommen, zu bemerken, dass andere das gleiche beim Sehen empfinden (z.B. warum wird Gideon zum Hauptdarsteller beim Kasperletheater degradiert?), oder auch ganz neue Denkanstöße zu bekommen. Und das Ganze in einer guten Qualität. Ich persönlich habe nicht an Luke’s Auftauchen geglaubt, da war mir einer Eurer Mischgetränk-trinkenden Podcast-Kollegen also deutlich voraus. Fangt ihn bitte mental auf, mein lieber Arbeitskollege hat nämlich kaum noch Möglichkeiten meinem Wissensdurst zu entgehen.
    Also, mein lieber Jörg, ich bin mir sicher, wir werden schwarz gegen weiß trotzdem noch sehen. Weil ich das will. Danke für Eure Arbeit und Zeit, es ist ist jedesmal ein Fest und inzwischen ein liebgewonnenes Sonntagsritual. Arne und Ines

    Go to comment
  • From Jazzdrummer on RT #79 - Deep Fake für die Seele

    Leute, von meiner Seite aus ein herzliches Dankeschön, für diese wunderbare Folge und die tolle Begleitung der zweiten Staffel insgesamt. The Mandalorian am Anfang des Wochenendes und Eure Podcasts zum Anfang der neuen Woche haben das Star-Wars-Wochenende absolut toll eingerahmt. Ich muss allerdings zugeben, ich hab mich jetzt schon so an diesen Modus gewöhnt, dass mir die jetzt wahrscheinlich folgende Entwöhnung – insbesondere von RT – nicht wirklich leicht fallen wird. Ich persönlich würde mich daher noch über ein neuen Podcast kommende Woche zum Thema „Staffel 2“ freuen. Quasi zu Weihnachten. Das müsste auch nicht so lang sein, 5,5h reichen mir da völlig aus :D. Also vielen Dank noch einmal und Ben, hau doch mal raus wie es dann mit Sandy ausgegangen ist! LG und frohe Feiertage – Möge der Weg mit Euch sein!

    Go to comment
  • From Simon on RT #79 - Deep Fake für die Seele

    Liebes Radio-Tatooine-Team,

    zum Ende des Jahres (und der zweiten Mandalorian-Staffel) möchte ich auch nochmal ein kurzes Feedback dalassen, erst zum Podcast im Allgemeinen und dann zur Serie.

    Ich denke, ich spreche für viele hier, wenn ich einfach mal DANKE sage. Ich habe seit 2013 alle Star-Wars-News aufgesaugt, den Filmen endlose Gedanken und Diskussionen gewidmet, vor allem aber habe ich jede Folge Radio Tatooine gehört. Manche Folgen (wie den grandiosen Episode III-Cast sogar mehrfach). Ihr gehört für mich mittlerweile so sehr zu Star Wars wie die Karohemden zu George Lucas. Überhaupt verhält es sich mit dem Podcast wie mit einem guten Karohemd: Auf den ersten Blick ist es zu lang, wenn man es aber mal ausprobiert, merkt man, wie schön und gemütlich es ist und freut sich dann immer wieder, wenn man es aus dem Schrank nimmt und im Alltag dabei hat.
    Die Art und Weise, wie ihr die neue Mando-Staffel angegangen seid, fand ich zu Beginn etwas irritierend, aber im Nachhinein war das gemeinsame Rewatch wirklich eine tolle Idee, da sie dem Podcast Struktur (allerdings auch eine enorme Länge) gegeben hat. Ich finds auch toll, dass ihr mittlerweile ein richtiges Ensemble versammelt habt. Das gestaltet die Folgen abwechslungsreicher und sorgt (ich mutmaße) wahrscheinlich auch dafür, dass ihr mehr Folgen produziert. Nichtsdestotrotz ist die Freude ganz besonders groß, wenn die ursprüngliche Besetzung (Bim) mit an Bord ist. Einen besonderen Shoutout verdient an dieser Stelle auch noch die Musik, die Ben regelmäßig beisteuert – von „Goodbye Expanded Universe“ und „Boba Fett, das ist mein Name“ bis hin zu „Sand“. Die Songs verdienen wirklich mehr Aufmerksamkeit als sie hier bekommen. Ich bin riesiger Fan!

    Nun zur Folge (SPOILER-WARNUNG):
    Was die Sequels angeht, habe ich sehr gemischte Gefühle. Insbesondere Episode IX hat mich echt ein wenig traumatisiert. Entsprechend hatte ich auch das ganze Jahr über keine Lust auf Star Wars und war sehr vorsichtig, was die zweite Mandalorian-Staffel anging. Aber dann kam das… Erst die kinoreife Tatooine-Folge, dann Bo-Katan und Ahsoka. Und als wäre das alles noch nicht genug gewesen, kommt in der letzten Folge auch ein einzelner X-Wing angeflogen. Ich hatte nicht nur Tränen in den Augen, ich habe geweint. Ich glaube zwar nicht, dass die Serie der perfekte Ort für das Comeback des größten Jedi aller Zeiten war, aber man muss ja nehmen, was man kriegen kann. Und die Chance, Luke auf der Höhe seiner Macht in den Sequels zu zeigen, wurde nun mal nicht genutzt. Auch die CGI-Umsetzung ist sicherlich nicht perfekt (vor allem gegen Ende), aber ganz ehrlich… fuck it. Wir haben den Luke Skywalker bekommen, den wir immer sehen wollten. Und deshalb bin ich gerne bereit, die beiden genannten Punkte zu ignorieren.
    Wie es jetzt weitergeht, ist schwer zu sagen. Ohne Grogu fehlt der Serie natürlich ein Kernpfeiler. Aber dieses Fehlen kann ja auch zu einem Handlungselement in Staffel 3 gemacht werden und die Taten des Mandos leiten, während er Mandalore befreit (so sieht’s ja aktuell aus).

    Als die Ankündigung der zehn neuen DisneyPlus-Serien kam, war ich ehrlich gesagt etwas erschlagen. Aber wenn ich sehe, mit welcher Liebe und welchem Mut an The Mandalorian gearbeitet wird, stimmt mich die Nachricht mittlerweile sogar etwas euphorisch. Mit Jon Favreau und Dave Filoni scheinen endlich die beiden Menschen gefunden worden zu sein, die einen Plan für das Franchise haben und auch die Kraft haben, ihn umzusetzen. Ich kann es kaum erwarten. This is the way!

    Euch allen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit! Passt auf euch auf und macht’s wie der Mando: Nehmt die Maske nur zum Essen und zum Knuddeln eurer Liebsten ab.

    Go to comment
  • From Sephirod on RT #79 - Deep Fake für die Seele

    6h, weiß nicht ob ihr die Wahnsinnigen seid oder ich weil ich mir 6h eine Diskussion über 45Min anhöre.

    Aber vielen, vielen Danke für alle Episoden des Mandotalks. Nicht nur auf die neue Folge freute ich mich jede Woche sondern auch auf euren Cast. Zur erstbesten Möglichkeit gehört und mich jedes Mal erfreut. So, jetzt drücke ich auf Play und genieße.

    Go to comment
  • From Marian on RT #79 - Deep Fake für die Seele

    6h 😌

    ach ich freu mich ja schon, danke für eure Zeit! 😁😘 Das ist der Weg.

    Go to comment
    • From Marian on RT #79 - Deep Fake für die Seele

      bin gerade bei 2:40h, vlt kommts also noch in der Spekulationsrunde?..

      der Gedanke kam mir jetzt schon zum zweiten Mal diese Folge und Jörg hat es noch nicht aufgegriffen (normalerweise greift der schnell meine Gedanken auf 😅🤷‍♂️)

      Nehmen wir doch mal The Mandalorian wörtlich: die nächste Staffel fokussiert sich auf die Mandalorian – im Sinne der Rasse und des BoKat arcs. Das ist doch auch im Rahmen der angekündigten Releases ein höchst wichtigster Punkt, der storymäßig fehlt. nachdem unsere Mandohure jetzt alle möglichen neuen Serien vorbereitet hat und genau dieser Mandalorpart durch den Erhalt des sabers jetzt logischerweise folgen kann und auch sollte!?

      übrigens: wenn das mit dem darksaber so läuft wie mit dem elder Wand, dann war Gideon vlt garnicht der rechtmäßige Inhaber und hatte deshalb auch nicht die Macht des Schwerts inne 😉

      übrigens ist der Fakt, dass beskar Lichtschwertern paroli bieten kann, macht doch nur Sinn. Wie sonst hätten die mandos im one on one gegen jedis bestehen können? dazu passt ja jetzt auch diese ganze foundling Sache – genau so funktionierte ja der jedi Orden.

      ich hör mal weiter, viel zu viele Gedanken die direkt kommen 😂 danke auf jeden fall an euch 😁😌😘

      Go to comment
  • From Twocan on RT #70 - Bei der Sohle des Zabrak

    Guten Tag zusammen, ich habe eine etwas außergewöhnliche Frage. Ich war kürzlich dienstlich in einer Telefonkonferenz mit mehreren Teilnehmern. Ich könnte schwören, das ich stimmlich einer der Teilnehmer Christoph zuordnen konnte. Thematisch befand sich das Gespräch im Bereich des Gesundheitswesens. Wäre das möglich? Vielen Dank für eure Rückmeldung.

    Go to comment
  • From Heiko on RT #78 - Einfach mal Gesicht schweigen

    Vielen Dank für den Einsatz mitten in der Nacht!
    Inhaltliche Ergänzung: In der Kantine gab es einen witzigen popkulturellen Verweis auf TPS-Reports, die noch geschrieben werden müssten, um aus der Situation raus zu kommen.

    Stammt aus „Office Space“ (sehr sehenswert):
    https://en.wikipedia.org/wiki/TPS_report#In_popular_culture

    Go to comment
  • From Elwood on RT #76 - Bigger Boba

    You have spoken.

    Erst wartet man bis zur neuen Mando-Folge, und dann nägelkauend bis der neue Podcast draußen ist. Danke dafür !

    Da wird in zwei Wochen schon ein doppelt harter Entzug kommen…kein neuer Mando, und die der fehlende Podcast zur nicht vorhandenen Episode.

    Vielleicht eine Nachbereitung von Staffel 1 ? 😀

    Go to comment
    • From benjamin on RT #76 - Bigger Boba

      Die Nachbereitung zur Staffel ist schon fest geplant! Außerdem hörte ich, der alljährliche Podcast-Gipfel könnte dieses mal auf Tatooine stattfinden 🙂 Ein bisschen Nachtisch steht Dir also hoffentlich noch bevor!

      Go to comment
  • From alex on RT #76 - Bigger Boba

    Liebes Radio Tatooine Team,
     
    hiermit möchte ich Euch ein ganz herzliches Dankeschön und riesen Lob aussprechen!
    Die letzten Wochen haben mir wirklich ganz viel Freude mit Euch bereitet und es war ein tolles Erlebnis den Mando damit zu begleiten J!
     
    Bin selbst erst dieses Frühjahr auf Euch aufmerksam geworden und Ihr habt einen großen Anteil dazu beigetragen, dass mein Star Wars Fan Herz wieder neu entfacht wurde J.
    Somit konnte ich noch viele tolle Tage Podcast von Euch nachholen.
    Seien es Eure detaillierten und fundierten Diskussionen, wildeste Spekulationen oder sonstiges fachsimpeln. Es war stets unterhaltsam, informativ und ich habe einige Freudentränen lachen müssen J. Klasse übrigens auch die musikalischen Titel :-D.
     
    Fantastisch!
     
    Vielen lieben Dank für Eure ganze Zeit und Mühe die Ihr alle dafür aufgewendet habt und so viel Liebe in den Podcast steckt. Eure offene und authentische Art sind äußerst sympathisch, bleibt Euch treu und macht bitte weiter so J!
     
    Nun wünsche ich Euch Allen eine schöne Weihnachtszeit, ein gutes Jahr 2021, viel Spaß beim Staffelfinale von Mandalorian  und eine erholsame Zeit nach den acht Wochen MandomarathonJ!
     
    Lieb Grüße
    Alex

    Go to comment
    • From benjamin on RT #76 - Bigger Boba

      Vielen Dank, Alex! Solche Worte erfreuen das Herz! Wir wünschen Dir und Deinen Liebsten auch wundervolle Feiertage!

      Go to comment
  • From alex on RT #75 - Big in Corvus

    Bei mir bricht die Sendung immer an der selben Stelle ab, zwischen Minute 36 und 37 ist immer Ende 🙁
    Kann die Sendung auch zu keinem späteren Zeitpunkt starten.
    Bitte mal prüfen.
    Danke

    Go to comment
    • From Tim on RT #75 - Big in Corvus

      Hmm, Du meinst im Web Player? Probeweise einmal Cache löschen oder anderen Browser nehmen – oooder sonst einfach per Download-Button direkt die mp3? Ansonsten beschränkt sich mein IT-Fachwissen leider auf abergläubische Rituale, da müsste Ben ran. : )

      Go to comment
  • From GWL on RT #75 - Big in Corvus

    Wie gewohnt abwechslungsreich, mit viel Sachkenntnis und dem Humor eines eingespielten Teams wurde hier die Schleife um eine bärenstarke Mandalorian-Folge gebunden. Allwöchentlich ein Highlight, Danke!

    Go to comment
  • From Jazzdrummer on RT #74 - Diese Nase ist Sheev

    ….kurzer Nachtrag: Ich persönlich würde die lieber Episode 7 – 9 aus dem Kanon streichen, als dass Baby-Yoda ein Haar gekrümmt wird! Nur meine Meinung natürlich!

    Go to comment
  • From Warwick on RT #74 - Diese Nase ist Sheev

    Tolle Runde, tolle Folge.

    Hatte zwischendurch etwas Sorge, dass der Twitter-Part von Carano zu viel Fokus bekommt, aber ihr seit doch recht gut damit umgegangen. Von „WokeTwitterBubble“-Kreuzzügen gegen Andersdenkende (Carano, Rowling, Cleese – um ein paar zu nennen) sollte man sich in keine Debatte jagen lassen – eine kleine (aber auf Twitter sehr präsente) Minderheit versucht hier gezielt anders- oder kontroversdenkende Menschen/Künstler/Personen der Öffentlichkeit „unmöglich“ zu machen und medial abzuschaffen. Grenzt Euch davon ab – es ist teilweise unmenschlich was da in den asozialen Medien abgeht.

    Go to comment
  • From Frank B. on Das erste "Weltenfunk" Album ist da!

    Was wäre Radio Tatooine, ohne die wirklich großartigen Einspieler? Alleine die Titelmusik finde ich immer noch grandios.
    Vielen Dank dafür Ben.
    Ihr habt mir wirklich durch die schwere Sequel Zeit geholfen 😅
    Macht bitte noch ganz lange weiter so.

    Go to comment
  • From ktElwood on RT #74 - Diese Nase ist Sheev

    Gute Folge, höre euch gerne zu.

    und ich spekuliere gerne über Star Wars 😀

    Die in letzter Zeit hohe Kadenz führt scheinbar jedoch etwas zur Schwammhaftigkeit bei dem Spekulationsteil – oder ich empfand es nur mir so, da sich die Spekulation doch in eine Richtung dentwickelte, die mir nicht gefällt:

    Was ist, wenn man die ST plötzlich nicht mehr weitgehend ignorieren kann, weil Fil und Fav sie durch den Mando reparieren lassen ? (wobei doch Mando mein Rückzugsort war)

    Was ist, wenn das erzählerische Vakuum was sich zwischen ROTJ und TFA auftut, das unmotivierte Erscheinen der First Order, das umotivierte Abtauchen den Neuen Republik,
    die nicht näher beleuchtete Existenz einer „Resistance“ außerhalb der Armee der NR nun als erklärbar abzeichnet, und ich meine Hasskappe an den Nagel hängen muss ?

    Denn „Operation Cinder“ könnte man mit Wohlwollen und Übertreibung neben der „Selbstvernichtung“ eines doch entäuschenden Imperiums auf Befehl von Palpatine auch durchaus als Versuch ansehen jegliche Konzentration von politischer und militärischer Stärke in der Galaxie zu unterlaufen.

    Im Grunde würde nach den Siegesfeiern in ROTJ eine jahrelange Abnutzungsschlacht gegen frenetische Restimperiale stattifinden.

    Kombiniert man Palpatines Voldemorthaftigkeit mit seinem unbändigem Hass für Arbeitsplatzsicherheit und Unfallverhütungsvorschriften (Geländer) könnte seit jeher vorrausgeplant haben, mal in einen tiefen Schacht zu stürzen – aber dann auch wieder zurück zu kehren.

    Und in diesem Fall wäre es wohl besser, wenn keiner von denen die die Peinlichkeit miterlebt haben (also seinem Imperium) mehr über ist. Und wenn die dann noch so viel Militärgerät und Personal von den Rebellen „mitnehmen“ um so besser.
    Je kleinteiliger die Galaxie nach dem temporären Ableben zerfällt, desto besser für die erneute Übernahme.

    Und so befiehlt Palpatine als „letzten Willen“ die größtmögliche Vernichtung – auf beiden Seiten. Die kann sich ja ruhig über ein paar Jahre hinziehen. Hauptsache was über bleibt ist schwach.

    So könnte man, tatsächlich, erklären warum die Neu Republik nur aus „dem einen Balkon“ besteht, aber der *Resistance* nicht helfen kann.

    So passt es auch, dass die alte Garde der Widerstandskämpfer die Zahnlosigkeit der Neuen Republik schnell leid ist, und sich gegenüber der immernoch herummarodierenden Imperiums-Sympathisanten und FO-Anfängen eben nicht gleichgültig geben will (hier passt dann zb. auch Rose mit ihrer Fanatik).

    Und auch jemand wie Gideon, der von „Cinder“ entweder nicht betroffen war, oder den Befehl igoriert, oder, sogar ohne eigenes Wissen, Agent von Palpatines Gnaden mit Spezialauftrag ist, ist in dieser Auslegung vorstellbar.

    Wenn Snoke – tatsächlich – aus Gideons Klonprogramm hervorgeht, könnte Seine „First Order“ von sorgfältiger Planung bis hin zum „Glücklicher Unfall“ alles für Palpatine sein.
    Es spielt ihm auf jedenfall in die Karten.

    Denn blind ist Sauron-Palpatine für die Ambitionen von Leuten wie Gideon und die Vorgänge in der Galaxie bestimmt nicht.
    Und solange niemand eine Streitkraft aufbaut, die es mit seiner Flotte von Schwenkgeschütz-ISDs aufnehmen kann, ist ihm das auch egal.

    Klonprogramme auf die er indirekt zugreifen kann, kann er ja auch nur Gut finden. Scheint ja ein Hobby von ihm zu sein.

    Und die Schwäche der ST, die „First Order“ als wirklich galaxieumfassende Bedrohung ausreichend darzustellen, wäre plötzlich eine Tugend. Denn so ein „Zweite-Wahl Imperium“ wäre entweder eine nette Ergänzung zur „final order“ – oder keine ernsthafte Bedrohung – auf jedenfall passte es zu Palpatines ultimativen Plan.

    Selbst Starkiller Base wäre keine Bedrohung. Exegol kann man ja wohl schon schwer erreichen, wie soll man dann hinschießen ? Und wenn die Macht von Palpatine 2.0 in einer mobilen Flotte – nicht aus kontrollierten Welten – besteht, dann ist die Superwaffe der First Order eher wenig Super (aber auch nice to have).

    Theorie in der Theorie: Luu is Sno ke? :

    Maz Kanata wird uns (in dieser nun anderen Zeit) Bei Mando’s Zwischenstopp auf Takodana bei der Erwähnung von Kuill mal was erzählen, nämlich wie ihr mal bei einer wilden *Party* mit 10 Ughnauts..in einem Luftschacht auf Bespin mal …eine Hand und ein Lichtschwert auf den Kopf gefallen sind.
    – wegen der mangelnden Hygiene bei der Party hat sie dann das genetische Material halt nur mit …einem Hauch von Ughnaut *wink wink*…einfrieren und mitnehmen können.

    Ihr Schloss auf Takodana beherbergt ja neben allem was selbst in der Cantina achtkanntig rausflöge die „Gruften gefallenen Jedi“ während es auf einem Alten Kriegsschauplatz zwischen Sith und Jedi steht…

    Wo sollte also jemand der interesse an (genetischen) Proben von Jedi/Sith hat, für Klonzwecke, also am ehesten danach suchen…und was würde er in Maz‘ keller in einem Klotz Carbonit in der Truhe beim Lichtschwert finden…ja genau…

    Ich hatte mich auf SWU schon ausgelassen, aber wollte die großartige Leistung von 4 Podcasts in 4 Wochen auch nochmal hier würdigen.

    Vielen Dank für den tollen Podcast 🙂

    Go to comment