In den vergangenen Monaten erreichten uns immer mal wieder Anfragen zu bestimmten Jingles / Songs aus den Weltenfunk Podcasts. Bis auf sehr wenige Ausnahmen handelt es sich dabei um Eigenproduktionen aus meiner (Ben) Hand. Den größten Teil der vergangenen und womöglich auch zukünftig auftretenden Musikalien könnt ihr finden, wenn ihr auf den Menüpunkt „Musik“ klickt. Dort werdet ihr Infos zu zwei Musikprojekten finden.

STARLANDER

Zum einen wäre da „STARLANDER„. Dabei handelt es sich um ein Musikprojekt, welches ich seit 2005 unter verschiedenen Namen und seit einer Weile als Solo-Projekt betreibe. Zwar gibt es hier und da Ausnahmen, aber STARLANDER widmet sich überwiegend elektronischen Klängen. Manche Alben tauchen in dem 80er-symphatisierenden Genre „Synthwave“ ab, während andere sich deutlich am populären Genre der „Chiptunes“ versuchen, welches klanglich an alte Computerspielmusik erinnern möchte. In jüngerer Vergangenheit handelt es sich bei den Songs überwiegend um Instrumentale, hier und da schleicht sich aber auch so manches Stück mit Gesang ein.

Ich präsentiere Euch hier das Album „Jupiter“, welches einige der oben genannten Stile beheimatet:

ENGELSBLUT

Bei ENGELSBLUT handelt es sich um ein deutsches Gothic / Folk-Rock Projekt, das in diesem Jahr bereits sein 21jähriges Jubiläum feiern kann. Seit den ersten Veröffentlichungen Ende der 90er hat sich der Stil mehrfach deutlich gewandelt. Angefangen als rein elektronisches Projekt, erscheinen mittlerweile mittelalter-rockige Alben im Wechsel mit rein elektronischen.

Da das Musikprojekt ENGELSBLUT sich stilistisch von Album zum Album sehr deutlich unterscheidet, präsentiere ich Euch hier zwei repräsentative Songs, die Ihr Euch gern anhören dürft!

Die gebotene Musik ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber sie ist immerhin eins: Ehrlich. Musik bedeutet mir als Ausdrucksmittel persönlich so viel, wie kaum etwas anderes. Wenn man sich zu viel Zeit nimmt und sich durch die ewige Diskographie von ENGELSBLUT hört, so ist dies tatsächlich wie das heimliche Durchblättern eines Tagebuches. Selbst für mich. Ich gebe zu, ab und zu höre ich selber gern alte, eigene Songs. Nur, um mich zu erinnern. Zu erinnern, wie es war, wie es sein würde, wie es sein sollte.

Alle Alben / Songs sind kostenlos streambar und zu großen Teilen auch auf Spotify (einfach mal nach STARLANDER oder ENGELSBLUT suchen) & anderen Streaming Diensten zu finden. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal reinhört – es erfordert schließlich so gut wie keinen Aufwand und wenn man möchte, auch kein Geld.

Viel Spaß damit!