Radio Tatooine

RT #121 – Ein Augenblick verANDORT alles

So schön bunt.

Gib mir mehr SPACE!

14. Oktober 2022

Andor

Staffel

1

Episode

6

Titel der Episode

'Das Auge'

Teilnehmer

Jörg, Löner, Johannes, Ben

Themen

ANDOR Episode 6

RADIO TATOOINE

S08E40

"Ein Augenblick verANDORT alles"

Johannes kehrt zurück auf den RADIO TATOOINE Funkturm und stürzt sich in die nächste Runde unserer wilden Diskussion rund um STAR WARS - ANDOR. Glücklicherweise haben wir einen Platz für Dich freigehalten! Also: Mach Dir nen Kakao, schütte eine halbe Flasche Grog dazu und kuschle Dich dazu! Viel Spaß unter der Decke!

Foto: Pixabay

Diskussion

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Quigon gym
Quigon gym
1 Monat zuvor

Das abgebildete Gerät ist definitiv ein nivelliergerät, aber in dem Zusammenhang wäre ein tachymeter (also Theodolit) logischer da das nivelliergerät nur Höhen in Bezug auf eine festgelegten Ausgangspunkt in einer Geraden Linie bestimmt. Man bräuchte also eine Messlatte (nivillierlatte) die man abzielt was auf größere Entfernungen nicht funktioniert.
Um also Winkel und Richtung der gemessenen Punkte zu bestimmen was für einen Lageplan zur Bauplanung benötigt wird, ist zwingend ein Theodolit erforderlich. ( Wobei Theodolit die analoge Version wäre, die heute üblichen elektronischen Geräte sind tachymeter)
So ich höre jetzt mal den Postcast weiter bis hier hin schon sehr gut.

chaavla
chaavla
1 Monat zuvor

Mangels SWU News möchte ich diesmal hier kommentieren:   Eine interessante Diskussion zur Erwähnung des Bauprojektes. Das habe ich bisher eher als reine world-building Maßnahme gesehen und nicht als Aufhänger, nochmal zum Planeten zurück zu kehren. Daher kamen bei euch ein paar spannende Ideen. Da können dann auch die zurückgelassenen Figuren ein Grund zur Rückkehr sein. Allerdings wäre es dann auch besser, wenn man noch etwas mehr zu erzählen und zeigen hat.   Jörgs Gefühl, dass der Serie ein paar Star Wars Elemente gut tun würden, kann ich ganz gut nachvollziehen. Ist auch mein einziger kleiner Kritikpunkt an der Serie… Weiterlesen »

Quigon gym
Quigon gym
1 Monat zuvor
Reply to  chaavla

Ergänzend zum Bauprojekt, ich bin der Meinung sie hatten wo es das erste Mal erwähnt wurde gesagt dass geplant ist den Luftstützpunkt dorthin zu verlegen.
Sehe es aber genauso einfach als Worldbuilding Maßnahme an und natürlich als Grund warum der sich so heldenhaft für den Sohn einsetzende Ingenieur überhaupt da ist.

INSIDIOUS BANE
INSIDIOUS BANE
1 Monat zuvor
Reply to  Quigon gym

Stimmt. Das Bauprojekt wird in Folge 5 im Gespräch auf dem Staudamm zwischen Gorn und dem Funker erwähnt (ab Min. 20 ca.). Der Luftstützpunkt soll verlegt werden. Der Staudamm selbst wurde vom Imperium errichtete (siehe Folge 4, ab Minute 36). In-Universe hat das Imperium eine interessante architektonisch Entscheidung getroffen, indem es überall Geländer auf dem Staudamm installiert hat. Soviel Arbeitssicherheit ist man vom Imperium gar nicht gewohnt 😉 (zu sehen z. B. während des oben stehenden Gesprächs). Der Planet muss echt ein raues Wetter haben, wenn der Staudamm nach erst 13 Jahren dermaßen von außen abgerockt ist.

detoo
detoo
1 Monat zuvor

Das Gespräch über den Unfall mit der ungesicherten Ladung, die spezielle Erwähnung des Geräusches und dann Loeners „Das ist sooo schön“ hat etwas sehr spezielles… 😳

Björn S.
Björn S.
1 Monat zuvor

Danke für die gute Unterhaltung und die vielen Informationen.

Schade das fleming nicht dabei war, hatte vorletzte Woche ein gutes Debut. Schön, dass Johannes wieder dabei war. Mich würde mich interessieren in welchem Restaurant er er gegessen hat und was ihm vorgesetzt wurde. 😉

ToniTester
ToniTester
1 Monat zuvor

Zur Szene mit Skeen am Ende der Folge: Ich weiß nicht warum, aber ich habe das Angebot gar nicht ernstgenommen. Ich dachte, Skeen wolle Andors Loyalität dem Team gegenüber testen. Der Schuss hat mich daher dann auch ziemlich überrascht.

Ansonsten bleibt Andor einfach eine großartige Serie, vergleichbar mit einem guten Roman, den man nicht mehr weg legen kann, da Handlung und Personen einen gefesselt haben.

Die anderen Serien sind da doch eher Comic-Hefte. Für beides gibt es Liebhaber und ich finde es toll, dass wir nun so ein breites Universum bekommen.