RT #88 – STAR WARS: VISIONS (1)

Okt 8, 2021 | 3 Kommentare

STAR WARS taugt für Pinselstriche, oder nicht?

RADIO TATOOINE

S08E07

“STAR WARS: VISIONS (1)"

Wir lieben STAR WARS ja wirklich, aber noch viel lieber ist uns die Diskussion um dieses Thema! Wer denkt, er oder sie hätte schon alles zum Thema "Visions" gehört, mag sich irren! In der neuesten Ausgabe von RADIO TATOOINE finden wir in einer liebevollen Variante des Urspungs-Podcast-Casts zusammen und besprechen, ob und warum wir das jüngste Werk des Neon-Lucas-Evangelions schätzen!

Foto: Pexels

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
A.
A.
15 Tage zuvor

Hallo,

Es gibt auf Amazon Music Probleme mit eurem Podcast. Er lässt sich nicht runterladen und das abspielen der neuen Folgen über den Browser am PC anzuhören.

Alex
Alex
15 Tage zuvor

Klasse Folge, herzlichen Dank an Euch Vier :-)! Schön das Sissi mal wieder am Start ist, wollte letztens schon fragen wo sie ist :-P. Dachte schon „nur“ 2,5 Stunden Podcast für 2,5 Stunden Serie. War ja klar, dass dann nur ein Drittel davon besprochen wurde 😀 Umso besser, kann ich mich auf zwei weitere Podcasts zu Visions freuen :-). Kurze Info, die Serie mit der Volleyballerin heißt „Mila Superstar“ ;-). Hat mich sowieso etwas gewundert, das nachdem hier jeder etwas zu seinen Anfängen zu Anime genannt hat, nirgends Saber Rider, Galaxy Rangers, He-Man oder Bravestar genannt hat. Das waren doch… Weiterlesen »

RealKTElwood
RealKTElwood
13 Tage zuvor

Hurra, die Spitzen Sissi ist wieder da, Beta Ben, der Tertiäre Tim und der IV. Iörg ist auch dabei! Ich finde bei Visions sehr schön, dass jeder was anderes rausziehen kann und andere Episoden mehr schätzt, ohne das man sich um Kanon-Knatsch kümmern muss. Der Zeichenstil von manchen Anime passt -für mich- wunderbar zu technischen Details und Used Look den sich die Japaner bestimmt bei Brösel abgeschaut haben. Vor allem gefällt mir in Anime, das hier große Maßstäbe möglich sind, riesige Städte, planeten,grobschlächtig oder viele Details in nahaufnahme. Und alles wirkt so ein bisschen wie in vielen großen Pausen mühevoll… Weiterlesen »