RT #74 – Diese Nase ist Sheev

Nov 22, 2020 | 4 Kommentare

Über Gewürz-Schurken-Gläser und ihren Männerchor.

RADIO TATOOINE

S07E07

“Diese Nase ist Sheev“

Zum vierten Mal in Folge (und zeitlich betrachtet ungewohnt kompakt) widmen wir uns dem aktuellen Abenteuer des Mandalorianers! Diesmal dreht sich alles um Klone, Snoke und namenlose Fischköpfe. Schwingt Euch auf Euer Speederbike und saust gemeinsam mit uns gen Yiddle!

Foto: StarWars.com

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Nakor
Nakor
2 Tage zuvor

Tolle Folge! Freue mich schon regelmäßig jeden Sonntag über Euren Einsatz.
War aber nen bisschen kurz diesmal, oder? 😉

Jazzdrummer
Jazzdrummer
2 Tage zuvor

Leute, Leute, Leute…… einmal die Woche mehrere Stunden Radio Tatooine und jeweils ne neue Folge The Mandalorian. Was soll ich sagen, ich fühle mich mega happy! Ich habe auch das Gefühl, dass Mandalorian überall für ein Zusammenwachsen und eine Heiliung unter den Fans führt und dass bei Euch auch so ist. Für mich persönlich ist Mandalorian auch das Beste seid dem Verkauf an Disney. Macht weiter so! Freu mich auf die nächste Folge Radio Tatooine!

Last edited 2 Tage zuvor by Jazzdrummer
ktElwood
ktElwood
1 Tag zuvor

Gute Folge, höre euch gerne zu. und ich spekuliere gerne über Star Wars 😀 Die in letzter Zeit hohe Kadenz führt scheinbar jedoch etwas zur Schwammhaftigkeit bei dem Spekulationsteil – oder ich empfand es nur mir so, da sich die Spekulation doch in eine Richtung dentwickelte, die mir nicht gefällt: Was ist, wenn man die ST plötzlich nicht mehr weitgehend ignorieren kann, weil Fil und Fav sie durch den Mando reparieren lassen ? (wobei doch Mando mein Rückzugsort war) Was ist, wenn das erzählerische Vakuum was sich zwischen ROTJ und TFA auftut, das unmotivierte Erscheinen der First Order, das umotivierte… Weiterlesen »

Warwick
Warwick
1 Tag zuvor

Tolle Runde, tolle Folge.

Hatte zwischendurch etwas Sorge, dass der Twitter-Part von Carano zu viel Fokus bekommt, aber ihr seit doch recht gut damit umgegangen. Von „WokeTwitterBubble“-Kreuzzügen gegen Andersdenkende (Carano, Rowling, Cleese – um ein paar zu nennen) sollte man sich in keine Debatte jagen lassen – eine kleine (aber auf Twitter sehr präsente) Minderheit versucht hier gezielt anders- oder kontroversdenkende Menschen/Künstler/Personen der Öffentlichkeit „unmöglich“ zu machen und medial abzuschaffen. Grenzt Euch davon ab – es ist teilweise unmenschlich was da in den asozialen Medien abgeht.